Pädagogische Arbeit

Unsere pädagogischen Ziele und Grundprinzipien orientieren sich an Grundwerten wie Toleranz, Solidarität, Gewaltfreiheit und Gleichberechtigung. Innerhalb der Gruppe lernen die Kinder, ihre Meinung zu vertreten, Kritik zu üben und anzunehmen, sich empathisch und tolerant gegenüber anderen zu verhalten. 

Unsere Erstklässler werden in der Regel – abhängig von den Schulen, die sie besuchen – bis spätestens zu den Herbstferien von uns abgeholt. Die Kinder gehen den Schulweg erst dann allein, wenn wir im Team sicher sein können, dass sie den Weg gefahrlos alleine bewältigen können.

Nach dem Mittagessen erledigen alle Kinder ihre Hausaufgaben in dem eigens dafür eingerichteten Raum. Dabei ist immer eine pädagogische Fachkraft anwesend, die die Kinder begleitet und unterstützt.

Anschließend ist Zeit für Spiel und Spaß in der Gruppe und Raum für die Umsetzung spontaner Ideen. 

Eckpfeiler der Hort-Woche
Die „Rausgehtage“

An zwei Tagen in der Woche erkunden wir gemeinsam unseren Stadtteil. Wir besuchen verschiedene Spielplätze, Spielparks, Büchereien, gehen in den nahe gelegenen Stadtwald oder setzen andere Ideen und Anregungen der Kinder um.

Der Treff

Einmal in der Woche findet eine Besprechungsrunde statt, an der alle Kinder und Erzieher teilnehmen. Hier haben alle Themen Platz, die die Kinder und ihre Lebenswelt betreffen.

Der Treff bietet Raum für Mitbestimmung und Mitgestaltung des Schülerladen-Alltags.

Die Geschichte

Einmal in der Woche trifft sich die gesamte Kindergruppe, um einer interaktiven Abenteuergeschichte zu lauschen, die von einer Mitarbeiterin erzählt wird. Alle Kinder spielen in dieser frei erfundenen Fantasie-Geschichte eine Rolle, das heißt, sie spielen als Akteure in der Geschichte mit. Die Kinder habe die Möglichkeit, mit eigenen Ideen direkt in den Handlungsablauf einzugreifen und somit die Geschehnisse aktiv mitzugestalten.

Neben diesen Eckpfeilern unseres Alltags orientieren sich unsere Angebote nach den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder. Wir versuchen den individuell unterschiedlichen Bedürfnissen der Kinder nach freiem Spiel, kreativer Betätigung, Bewegung, aber auch nach Ruhe und Rückzug im Alltag gerecht zu werden.

Ferienbetreuung

In allen Ferien können die Kinder ganztägig im „Listigen Gretchen“ betreut werden. Es gibt ein Programm mit ganz unterschiedlichen Aktionen.

Hortfahrt

In den Sommerferien fahren wir mit unseren „Gretchen“-Kindern für eine Woche (Mo-Fr) weg, am liebsten an die Ostsee.

Abholzeiten

Im Schülerladen gibt es keine festen Abholzeiten. Die Kinder können nach Absprache mit dem Betreuer-Team und je nach Tagesplanung abgeholt oder nach Hause losgeschickt werden.